www.unitedstatesofulf.de
:Home > SF Utopia







Im Jahr 1980 brachte der Verlag "Das Neue Berlin" die Romanreihe SF Utopia heraus. Da bis auf einige Geschichten nationaler Autoren sämtliche Ausgaben dieser Serie schon anderwärtig veröffentlicht wurden, sollte SF Utopia offensichtlich ein Aushängeschild für in der DDR als hochwertig angesehene Science Fiction darstellen. Der Erfolg dieser Serie war ein durchschlagender, denn nach Veröffentlichung einer Ausgabe war diese oftmals schon kurz darauf vergriffen. Was auch kein Wunder war: namhafte internationale Schriftsteller wie Stanislaw Lem, Alexej Tolstoi und die Strugazki Brüder gaben sich hier ein Stelldichein. SF Utopia war jedoch auch eine Plattform für viel versprechende oder bereits etablierte nationale Talente wie Rainer Fuhrmann, Rolf Krohn oder Michael Szameit.
Unbedingt hervorzuheben ist das signifikante Coverdesign. Angenehm hoben sich die surrealistisch anmutenden Grafiken von Schulz/Labowski von den expliziten oder nicht existenten Darstellungen anderer Büchern ab, wie beispielsweise denen der Kompaß, Reclam oder Basar - Reihe.
Leider fanden SF Meilensteine von Autoren der anderen Seite des "antifaschistischen Schutzwalls" keinerlei Beachtung. So kam der interessierte Leser nicht in den Genuss der Werke von beispielsweise George Orwell, Ray Bradbury oder Arthur C. Clarke. Glücklicherweise rief der Heyne Verlag Anfang 2000 die Reihe Meisterwerke der Science Fiction ins Leben. Diese in ähnlicher Art und Weise wie die SF Utopia Serie aufgemachte Romansammlung (Klassiker der Science Fiction Literatur werden in einem ansprechenden und einheitlichen Design zusammengefasst) präsentiert wichtige Höhepunkte der phantastischen Literatur, welche zu DDR-Zeiten größtenteils nicht zur Verfügung stand.

Unter Bibliographie befinden sich umfassend und bebildert alle SF Utopia Ausgaben.
Auf der Autoren-Seite werden sämtliche in SF Utopia involvierte Schriftsteller mit all ihren Beiträgen aufgelistet.

© 2009
:letztes Update: 20.11.2005